Bildungsurlaub

 In Uncategorized

Was ist ein Bildungsurlaub?

Ein Bildungsurlaub ist eine staatlich anerkannte Maßnahme, um das lebenslange Lernen von Arbeitnehmern zu unterstützen. Ein Bildungsurlaub beschreibt eine Veranstaltung, die über 3 bis 5 Tage geht. An jedem dieser Tage werden jeweils mindestens 8 Unterrichtsstunden mit 45 Minuten angeboten. An An- und Abreisetag finden jeweils mindestens 4 Unterrichtsstunden mit 45 Minuten statt. Der Inhalt einer solchen Bildungsveranstaltung kann sehr vielfältig sein. Typische Themengebiete sind Gesundheit, Achtsamkeit, Stressbewältigung, Entspannung aber auch politische Bildung und Sprachreisen werden häufig angeboten. Das alles im Hinblick auf eine berufliche Weiterbildung.

Wer hat in Niedersachsen Anspruch auf einen Bildungsurlaub? Brauche ich bestimmte Voraussetzungen?

Alle Arbeitnehmer, die einen Arbeitsplatz in Niedersachsen haben, haben nach dem Niedersächsischen Bildungsgesetz (NBildUG) Anspruch auf einen Bildungsurlaub. Der Anspruch gilt erstmals sechs Monate nach Beginn des Arbeitsverhältnisses. Bei einer Teilzeitstelle reduziert sich der jeweilige Anspruch auf Bildungsurlaub entsprechend der Wochenarbeitszeit. Zu beachten ist, dass das Gesetz nicht für Beamten, Richter, Soldaten und Freiwillige nach dem Bundesfreiwilligendienst gilt. Hier sind für die Freistellung bzw. den Antrag beim Arbeitgeber Sonderregelungen zu beachten.

Ihr persönlicher Bildungsurlaub im Wellaris Zentrum für Gesundheit, Ernährung und Wellnes

Wie viele Tage Bildungsurlaub stehen einem Beschäftigten in Niedersachsen zu?

Da ein Bildungsurlaub ein wichtiger Bestandteil der Weiterbildung ist, gewährt die gesetzliche Regelung jedem Arbeitnehmer in Niedersachsen im laufenden Kalenderjahr einen Anspruch auf fünf Arbeitstage Bildungsurlaub.

Sie möchten einen Bildungsurlaub machen oder benötigen weitere Informationen zu diesem Thema? Dann entscheiden Sie sich für eines unserer Angebote oder kontaktieren Sie uns per E-mail!

Welche Veranstaltungen werden für eine Freistellung anerkannt?

Ein Anspruch auf Bildungsurlaub besteht für die Teilnahme an Bildungsveranstaltungen (Fortbildungen, Kurse, Seminare, Sprachreise), die von der Niedersächsischen Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung anerkannt worden sind. Um eine Anerkennung Ihres Bildungsurlaubes beim Arbeitgeber zu gewährleisten, sollten Sie überprüfen/nachfragen, ob Ihre ausgewählte Bildungsveranstaltung bei der Agentur anerkannt ist.

Arbeitnehmer oder Arbeitgeber – Wer kommt für die Kosten eines Bildungsurlaubs auf?

Die Kosten für einen Bildungsurlaub teilen sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Der Arbeitgeber zahlt weiterhin Ihren Lohn während der Freistellung zugunsten ihrer Weiterbildung. Als Arbeitnehmer müssen Sie jedoch selbst für die Seminargebühren, Anreise, Unterkunft u.ä. aufkommen.

Wie stellen Sie einen Antrag für einen Bildungsurlaub bei Ihrem Arbeitgeber?

Um eine Teilnahme zu gewährleisten, stellen Sie Ihren Antrag auf Freistellung bei Ihrem Arbeitgeber schriftlich mindestens vier Wochen vor dem Beginn der Veranstaltung. Am besten fügen Sie die Anmeldebestätigung vom Veranstalter bei, um die offizielle Anerkennung der Weiterbildung bei Ihrem Arbeitgeber sicherzustellen.

Nach erfolgreicher Beendigung der beruflichen Weiterbildung wird Ihnen eine Teilnahmebescheinigung ausgestellt, welche Sie Ihrem Arbeitgeber vorlegen.

Unter welchen Umständen kann ein Antrag auf Freistellung für berufliche Bildung abgelehnt werden?

Wenn keine Anerkennung der Veranstaltung vorliegt, wird Ihr Antrag mit großer Wahrscheinlichkeit abgelehnt. Achten Sie deshalb darauf, dass Ihr Veranstalter von der Niedersächsischen Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung anerkannt ist.

Wenn dem Bildungsurlaub betriebliche Gründe entgegenstehen kann auch dies zu einer Ablehnung Ihres Antrags führen. Weisen Sie Ihren Arbeitgeber auf die Rechtsgrundlage hin und versuchen Sie einen passende Woche für Ihren Bildungsurlaub zu finden.

Ihr Interesse wurde geweckt? Dann besuchen Sie doch gerne unser Seminar Bildungsurlaub im Wellaris Zentrum!

Bildungsurlaub

335,00 

Artikelnummer: n.a. Kategorien: ,

Anti-Stress-Training

Ein ganzheitlicher Ansatz für mehr Lebensqualität und Leistungsfähigkeit im Beruf.

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Bildungsurlaub: Anti-Stress-Training – ein ganzheitlicher Ansatz für mehr Lebensqualität und Leistungsfähigkeit im Beruf

  • für ganzheitliche Gesundheitsförderung
  • für aktive Stressbewältigung
  • zur Burnout-Prävention

Was macht mich gesund? Was erhält meine Gesundheit?

Um diese zentrale Frage geht es in unserem Anti-Stress-Training. Die Teilnehmer lernen, wie sie gesunde Ernährung, ausreichend Bewegung und regelmäßige Entspannungsphasen mit geringem Aufwand in ihren Alltag integrieren können und so ihrem Körper etwas gutes tun. So schaffen Sie mehr Achtsamkeit sowohl für ihren Beruf als auch für ihr Privatleben. In kurzen Theorieeinheiten wird das notwendige Hintergrundwissen vermittelt und das Gelernte anschließend direkt in die Praxis umgesetzt.

Themenfelder des Trainings: 

  • Gesundheit als Prozess: das Konzept der Salutogenese
  • Verhalten und Verhältnisse: Die zwei Ebenen der Gesundheitsförderung
  • Du bist, was du isst: Ernährung zur Erhaltung der Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit
  • Wer rastet, der rostet: regelmäßige Bewegung zum Stressabbau
  • In der Ruhe liegt die Kraft: mentale und körperorientierte Stressbewältigung
  • Das Ziel im Blick: Probleme konstruktiv lösen
  • Tschüss Schweinehund: Motivationsstrategien für eine erfolgreiche Umsetzung im Alltag

Wieviel kostet der Bildungsurlaub: 

275 Euro für Seminarkosten und Unterlagen; plus 60 Euro für tägliche Getränke, Pausensnacks und Mittagsimbiss.

Betriebliche Gesundheitsförderung: viele Vorteile für den Arbeitnehmer, die Arbeitnehmerinnen und Arbeitgeber 

Erfolgsfaktor für das Unternehmen:

Betriebliche Gesundheitsförderung erhöht das Wohlbefinden, die Motivation und die Leistungsbereitschaft der Mitarbeiter und steigert die Arbeitgeberattraktivität

Gesund arbeiten bis ins Rentenalter:

Dies liegt sowohl im Interesse des Arbeitgebers als auch im Interesse jedes einzelnen Arbeitnehmers und Arbeitnehmerin: geringe Fehlzeiten zum Nutzen aller!

Arbeitsplatz als Ort für Prävention:

Viele Menschen verbringen einen großen Teil ihres Lebens bei der Arbeit. Der Arbeitsplatz als Ort für Prävention spielt deshalb eine wesentliche Rolle.

Ziele des Gesundheitstrainings:

Die Teilnehmer werden befähigt, eigene Gesundheitsressourcen zu erkennen und zu aktivieren. Das vorrangige Ziel besteht darin, vom Wissen zum TUN zu gelangen, um die eigene Stressbewältigung nachhaltig zu verbessern – für optimale Leistungsfähigkeit am Arbeitsplatz.

Für wen eignet sich das Training:

Das Training ist so konzipiert, dass es sich für Mitarbeiter und Führungskräfte eignet.

Eine Investition in den Erfolgsfaktor Mensch lohnt sich! 

Leitung des Seminar:  

  • Rosina Jungherr
  • staatl. geprüfte Präventologin
  • ganzheitliche Ernährungsberaterin
  • zertifizierte Gesundheitstrainerin

Veranstalter: 

  • Wellaris
  • Inhaberin: Beate Löffler; Dipl. Oecotrophologin
  • Telefonnummer: 0511/9886519

Veranstaltungsort:

  • Wellaris – Zentrum für Gesundheit
  • Völgerstraße 7, 30159 Hannover

Tipp: Der vorgestellte Bildungsurlaub wurde im Sinne des Niedersächsischen Erwachsenenbildungsgesetzes in der Fassung vom 17. Dezember 1999 zertifiziert.

Zusätzliche Information

Termin

19.08.2019 bis 23.08.2019, 25.02.2019 bis 01.03.2019

Kursgebühr

275€ für die Seminarkosten und -unterlagen, zuzüglich 60€ für tägliche Getränke, Pausensnacks und Mittagsimbiss

Referent

Rosina Jungherr, Staatl. gepr. Präventologin, Ganzheitliche Ernährungsberaterin, Zertifizierte Gesundheitstrainerin

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Bildungsurlaub“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neueste Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

0

Pin It on Pinterest

Share This