Hoher Cholesterinspiegel

Ein zu hoher Cholesterinspiegel und Arteriosklerose führt zu Herzinfakten, Schlaganfällen und Durchblutungsstörungen. Durch vollwertige Ernährung kann das Risiko um 20 % verringert werden. Mit ausschlaggebend ist der hohe Obst-und Gemüseanteil, die Art und Menge der verzehrten Fette und ganzheitliches Salz bzw. Gewürze.

Was können wir durch die Ernährung tun?

Ernährungsumstellung

  • durch weniger tier. Fette, mehr pflanzl. Öle wie z.B. Arganöl, Traubenkernöl etc.
  • durch mehr Seefisch wie Thunfisch, Makrele, Lachs, wegen der Omega-3-Fettsäuren, Selen und B-Vitamine
  • durch Beeren, Äpfel, Hagebutte wegen der Ballaststoffe, Pektine
  • durch grünes Gemüse wie Brokkoli, Fenchel, Artischoke wegen der B-Vitamine, Magnesium und Flavonoide
  • durch rotes und gelbes Gemüse wie Paprika, Möhren, Tomate wegen Antioxidatien (Vitamine A,C,E)
  • durch Sojaprodukte und Hülsenfrüchte wegen pflanz. Eiweiß und Folsäure Magnesium, Calcium
  • durch Kerne wie Leinsamen, Sonnenblumen-, Kürbis-, Sesamkerne und deren Öle wegen Vitamin E, ungesättigten Fettsäuren, Magnesium
Was Sie bei einem hohen Cholesterinspiegel beachten sollten, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Gesund und lecker Ihren Cholesterinspiegel senken!

In unseren Kursen lernen Sie tollte Rezepte für zu Hause!

Bei Cholesterinwerten über 200 mg/dl spricht man von Hypercholesterinämie. Hypercholesterinämie zählt im weitesten Sinne zu den Fettsoffwechselstörungen. Cholesterin ist für den Menschen sehr wichtig, da es als Bestandteil von Zellwänden und im Hormonhaushalt benötigt wird. Ein zu hoher Cholesterinwert ist allerdings mit gesundheitlichen Beschwerden verbunden. Insbesondere die LDL- und HDL-Werte sind von Bedeutung, wenn man von Hypercholesterinämie spricht. LDL transportiert das Cholesterin von der Leber über das Blut zu den einzelnen Körperzellen. Ein erhöhter LDL-Wert sagt also aus, dass viel Cholesterin im Blut ist. Als Folge dessen besteht die Gefahr, dass das Cholesterin sich in den Blutgefäßen ablagert und diese zunehmend verengt. Artherosklerose und weitere koronare Herzerkrankungen (z.B. Herzinfarkt, Schlaganfall) sind die Folge. HDL ist der Gegenspieler von LDL und dafür verantwortlich, dass Cholesterin aus dem Blut zur Leber transportiert wird. Ziel ist es also einen möglichst geringen LDL-Wert, einen möglichst hohen HDL-Wert und ein gutes Verhältnis zwischen LDL und HDL zu erreichen. Die Ursache eines erhöhten Cholesterinspiegels sind vielfältig, dennoch können einige Faktoren ausgemacht werden, die eine Erhöhung des Cholesterins im Blut begünstigen. Dazu zählen, familiäre Hypercholesterinämie, Bluthochdruck, Rauchen, Übergewicht, hohes Alter und weitere Herzerkrankungen.

 

LDL-Cholesterin < 160 mg/dl
HDL-Cholesterin > 35-40 mg/dl
Gesamtcholesterin
  • unter 19.Lebensjahr < 170 mg/dl
  • 20.-29.Lj. < 200 mg/dl
  • 30.-40. Lj. < 220 mg/dl
  • über 40. Lj. < 240 mg/dl
Triglyceride < 150-200 mg/dl

Als Therapieansatz steht bei übergewichtigen Patienten in erster Linie die Gewichtsreduktion im Mittelpunkt. Durch eine Ernährungsumstellung, besonders im Bereich des Fettsäuremusters der Ernährung, können bereits deutliche Veränderungen in den Cholesterinwerten erreicht werden. Außerdem wird eine erhöhte Vitamin C Zufuhr über z.B. Zitrusfrüchte, Paprika, Beeren und eine Steigerung der Ballaststoffzufuhr über z.B. Vollkornreis, Quinoa, Haferflocken, Vollkornbrot vorgenommen.

Unser Kursangebot im Überblick!

Ein gesünderes Leben ab sofort! Nehmen Sie unser Angebot wahr und lernen Sie richtig zu kochen!

Sie benötigen weitere Informationen?

Sie sind bereit in Ihrem Leben etwas zu verändern, möchten aber vorerst einige persönliche Fragen beantwortet haben oder sich über dieses Thema informieren lassen? Kontaktieren Sie uns einfach über das Formular und wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen!

0

Pin It on Pinterest

Share This